Navigation

Die Plantagen - Cocoa

“Wenn die Leute fragen, warum unsere Schokolade so gut und so anders ist, erscheint es natürlich, sie zu fragen, ob sie unsere Bohnen probieren möchten.“
















Natürliche Produkte müssen eine Verbindung zwischen dem Aroma der ursprünglichen Frucht und dem Endprodukt haben

Das Beschneiden der Bäume, die Ernte, der Fermentierungsprozess, das Trocknen und das sorgfältige Rösten – all das erzeugt in der Summe das bestmögliche Produkt. Die Kombination aus großer Sorgfalt und einzigartiger Arbeitsmethoden bringt Bohnen mit dem Leben und dem Duft von frischem Kakao hervor.
Etwa 60 % der Qualität des fertigen Produkts hängen von der Arbeit vor Rösten der getrockneten Bohnen ab.

Der Röstvorgang ist riskant, denn dabei entwickelt sich das Aroma der Schokolade. Schon der kleinste Fehler bei Röstdauer oder -temperatur kann die bis dahin investierte Arbeit zunichte machen. Eine Farbveränderung beim Kaffeerösten deutet darauf hin, dass etwas nicht stimmt. Kakaobohnen aber werden in der Schale geröstet – so sind keine Farbveränderungen zu sehen.
 
Niedrige Temperaturen und eine lange Röstzeit stehlen dem Kakao seine Fröhlichkeit. Eine nur leicht zu hohe Temperatur oder eine nur geringfügig kürzere Röstdauer geben ihm einen rauen Geschmack. Es war nicht leicht, den Prozess zu perfektionieren. Aber mit viel harter Arbeit haben wir es geschafft!
 
Wir wollen kein Olivenöl, das nicht nach Oliven riecht, und wir wollen keinen Wein, der nicht nach Trauben schmeckt. Dennoch akzeptieren viele Menschen Schokolade, der so viele Aromen zugefügt wurden, dass der Duft der Kakaobohnen verloren gegangen ist.
 
Wer den reinen Geschmack liebt: Unsere Bohnen zu schmecken, ist wie eine Reise durch die Düfte unserer Plantagen.

Die Reinheit unserer Bohnen macht es leicht, den lebendigen Geschmack unserer Schokolade zu verstehen.

Wie isst man eine Kakaobohne? Halten Sie die Bohne zwischen Daumen und Zeigefinger. Schlagen Sie sie leicht auf eine harte Oberfläche. Die dunklere Schale wird von der runden Bohne abfallen. Werfen ebenso die bittere Wurzel.
 
Lassen Sie die Bohne in Ihren Mund fallen, und genießen Sie.
Terreiro Velho,

Lat. 1° 36' 00 N
Lat. 7° 25' 00 E

Principe - Die Nachkömmlige dieser ersten Bäume sind nun die tragenden Säulen der Kakaoproduktion auf der Terreiro-Velho-Plantage. Als Claudio das erste Mal auf diese Plantage kam, waren die Kakaopflanzen verstreut zwischen anderen sich ausbreitenden Bäumen. In Jahren harter Arbeit wurde der Regenwald ausgedünnt, und schattenspendende Bäume wurden gepflanzt. Die Kakaopflanzen bekamen Luft und Licht und gelangten zu neuer Blüte, trugen gesunde und üppige Früchte. Der Duft ihres Fruchtfleisches war intensiv und frisch – als wollten sie uns für ihr neues Leben danken.
Claudio Corallo beschneidet die Kakaobäume in Terreiro Velho auf Príncipe
Der Ausblick von Terreiro Velho auf Príncipe
Nova Moca,

Lat. 0° 16' 60 N
Lat. 6° 37' 60 E

Sᾶo Tomé - Auf der Plantage von Nova Moca wachsen die verschiedenen Arabica- Kaffeevarianten. Aber es ist auch der Ort, an dem die getrockneten Bohnen von Príncipe ankommen. Die Bohnen werden gewogen, geprüft, sortiert und in unserer extratrockenen Lagerzone aufbewahrt.
Die Ursprünge

Claudios Kaffee und sein Kakao wachsen auf den kleinen Vulkaninseln Afrikas.
Bis in die Zeit um 1800 wurde Kakao nur in Lateinamerika angebaut. In den frühen 1800er-Jahren erkannte Portugal, dass es Brasilien als Kolonie bald verlieren würde. König Dom Joao VI. aber wollte die Einkünfte aus dem Kakao nicht aufgeben. Er verfügte, dass die berühmten Kakaopflanzen aus Bahia in die ruhigste der Kolonien verbracht würden – Sᾶo Tomé und Príncipe.
 
1819 kamen die ersten Bäume auf Príncipe an. Um 1900 herum waren Sᾶo Tomé und Príncipe die weltweit größten Kakaoproduzenten. Allerdings wurden die alten Bäume allmählich mit ertragreicheren modernen Hybriden ersetzt.
Glücklicherweise wurde dabei das kleine Príncipe übersehen und vergessen.
Und so blieb der kostbare ursprüngliche Kakao erhalten.

Wir akzeptieren card

100% Guarantee

Zo2 Framework Settings

Select one of sample color schemes

Google Font

Menu Font
Body Font
Heading Font

Body

Background Color
Text Color
Link Color
Background Image

Header Wrapper

Background Color
Modules Title
Text Color
Link Color
Background Image

Bottom Wrapper

Background Color
Modules Title
Text Color
Link Color
Background Image
Background Color
Text Color
Link Color
Background Image
 
Top of Page 1

This site uses cookies technical and analytical third party. If you know more or refusing consent to all or some cookies, click here. By closing this banner, scrolling this page or by clicking any of its elements consent to the use of cookies.

CloseExit site